Viernheim, Konrad-Adenauer-Allee 17

+49 (0) 6204 9316501 info@www.goebel-engineering.com

CFD-Simulation für Elektronikkühlung

Die CFD-Simulation für eine Elektronikkühlung findet Anwendung, wenn abgegebene Wärme von Elektronikbauteilen effizient an die Umgebung abgeführt werden muss. Bei der CFD-Berechnung für Elektronikkühlung spielt, anders als bei der thermischen Simulation von Elektronikkomponenten auch die Umgebungsluft abgegebene Wärme eine Rolle. Die CFD-Analyse für Elektronikkühlung ermöglicht beispielsweise eine Untersuchung, ob Lüfter und Kühlventilatoren die erzeugte Wärme in ausreichender Menge abführen.

Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie mit Hilfe von CFD-Berechnungen die Funktion und die Qualität Ihrer Produkte verbessern können.

Strömungssimulation für Elektronikkühlung zur Dimensionierung von Gehäusen

Oft dient die CFD-Simulation für Elektronikkühlung auch dazu, dass das von Elektronik umgebende Gehäuse richtig dimensioniert wird. Durch die CFD-Berechnung stellen wir sowohl die Durchströmung des Gehäuses, die Umströmung von Elektronikbauteilen als auch die Wärmeabgabe an die Umgebungsluft dar. Somit bildet die CFD-Analyse anhand der Plots des Stromlinienverlaufs Bereiche ab, in denen kaum Kühlwirkung zu erwarten ist (sogenannte Totzonen).

cfd-berechnung,cfd-simulation,numerische strömungssimulation,cfd-analyse elektronik
Stromliniendarstellung des Kühlluftstroms im Gehäuse
cfd-berechnung,cfd-simulation,numerische strömungssimulation,cfd-analyse elektronik
Temperaturdarstellung der Kühlluft im Gehäuse

Auch Bereiche, in denen die Wärme z.B. durch Strömungswirbel nicht oder schlecht abgeführt wird, lassen sich mittels einer Strömungssimulation für Elektronikkühlung darstellen. Die Temperaturdarstellung der Kühlluft im Gehäuse bildet die Temperaturen des Kühlfluids in kritischen Bereichen ab.

Im Rahmen der Strömungsoptimierung durch die CFD-Berechnung werden z.B. Anordnung und Kühlleistung von Lüftern und Elektronikbauteilen variiert und optimiert. Weiterhin ermöglicht die CFD-Simulation, zu überprüfen, ob das Gehäuse für die von der Elektronik abgegebene Wärmemenge ausreichend dimensioniert ist. Auch die optimale Anordnung von Lüftungsschlitzen im Gehäuse ermitteln wir durch die CFD-Berechnung für Elektronikkühlung.

Weitere Beispiele für die numerische Strömungssimulation:

Wenn es darum geht, Strömungseffekte in und um Bauteile im Rahmen Ihres Projektes abzubilden, helfen wir Ihnen gerne weiter.

Informieren Sie sich hier über unser Dienstleistungsangebot und fordern Sie noch heute ein kostenloses und unverbindliches Angebot an !

de_DEDeutsch
en_GBEnglish (UK) es_ESEspañol de_DEDeutsch