Viernheim, Konrad-Adenauer-Allee 17

+49 (0) 6204 9316501 info@goebel-engineering.com

Moldflow Simulation – So optimieren Sie Ihre Fertigung mit unserer leistungsstarken Methodik !

Durch eine Moldflow Simulation visualisieren wir den Herstellungsprozess Ihres Kunststoffbauteilen. Spritzgussfehler (beispielsweise durch Schwindung und Verzug) erkennen Sie mit uns bereits im Frühstadium der Fertigungsplanung und können dem anhand unserer fachkundigen Beratung gezielt entgegen wirken. Als Experten für Kunststoffe und Strukturmechanik bilden wir zusätzlich die Faserorientierung bei faserverstärkten Kunststoffen ab, und können so durch gekoppelte Finite Elemente Simulation eine Aussage über die Festigkeit Ihrer Bauteile treffen.

Optimieren Sie Ihre Spritzgiessbauteile durch eine Moldflow Analyse und identifizieren Sie Schwachstellen beim Spritzgießprozess !

Moldflow Simulation Spritzguss Moldflow/Moldex

Spritzgusssimulation- Unsere Leistungen:

  • Angusssituation
  • Abbildung des Verteilersystems
  • Füllsimulation und Verzugsanalyse
  • Schwindung im Bauteil
  • Verzug
  • Unterschiedlicher Werkstoffe und Medien
  • Umspritzungen
  • Abbildung der Faserorientierung bei Faserverstärkten Kunststoffen
  • Festigkeitsberechnung (FE-Analyse) unter Berücksichtigung der Faserorientierung
  • Gasinnendrucktechnik (GIT)
  • Wasserinnendrucktechnik (WIT)
  • MuCell- Verfahren

Ergebnisse und Nutzen der Moldflow Simulation

  • Ermittlung und Optimierung der Zykluszeit
  • Ermittlung von Formteilfehlern
  • Minimierung von Verzug
  • Ermittlung des Spritzdrucks auf Kerne
  • Berechnung von Bauteil- und Werkzeugtemperatur
  • Verbesserte Bauteil- und Werkzeugqualität
  • Optimierung und konstruktive Umgestaltung des Bauteils
  • Ermittlung und Optimierung der Prozessparameter
  • Optimierung von Kühlung und Nachdruckphase
  • Bereits erste Musterung mit Gutteilen durch optimierten Werkzeugbau
  • Festigkeitsberechnung von Bauteilen durch Kopplung mit FEM-Simulation

Dabei sorgen erfahrene Kunststoffspezialisten und Anwendungsberater aus dem Automotivebereich dafür, dass es bei der Herstellung Ihrer Spritzgussteile keine bösen Überraschungen gibt. Je nach Industriebereich und herzustellendem Werkstück kommen dabei unterschiedliche Kunststoffmaterialien zum Einsatz. In der Regel sind Materialdaten wie beispielsweise Fließ- und Erstarrungsverhalten, aber auch Schwindung und Verzug für Standardwerkstoffe bekannt, und bereits entsprechend in der Simulationssoftware hinterlegt.

Spritzguß mit speziellen Kunststoffen

Gelegentlich kommt es jedoch vor, dass in einigen Branchen, oder für einige Anwendungszwecke spezielle Kunststoffe eingesetzt werden, für die uns keine Materialdaten vorliegen. Dies stellt in der Regel für uns jedoch kein Problem dar. So gibt es doch einige namhafte Prüfinstitutionen, die spezielle Kunststoffe prüfen, klassifizieren und die Messdaten für die Verwendung in einer Simulation entsprechend für uns aufbereiten. Durch unsere langjährige Erfahrung im Kunststoffbereich haben wir intensive Kooperationen mit entsprechenden Einrichtungen zur Materialprüfung aufgebaut. Dadurch wissen wir, welche Prüfeinrichtungen jeweils für die Prüfung spezieller Kunststoffe am Besten geeignet sind und können so optimal auf die Anforderungen unserer Kunden reagieren. Hierbei spielen natürlich jedoch auch Zeit und Kosten eine Rolle.

Ermittlung von Materialdaten für die Analyse

Oft nimmt eine umfangreiche Materialprüfung (sofern die geeignete Prüfeinrichtung zum Wunschtermin Kapazitäten frei hat) mehrere Wochen in Anspruch. Auch die Kosten zur Klassifizierung von Kunststoffen und der entsprechenden Aufbereitung der Simulationsdaten sind nicht zu unterschätzen. Nicht selten entscheiden sich unsere Kunden daher für die Auswahl ähnlichen eines Materials, für das uns bereits entsprechende Daten vorliegen. Daher beraten wir Sie selbstverständlich gerne, wenn es darum geht den geeigneten Einsatzbereich Ihres Materials festzulegen, und bzw. oder eine entsprechende Materialprüfung zu koordinieren.

Im Rahmen der Materialtests ist es häufig sogar möglich, dass die entsprechende Materialprüfeinrichtung die benötigten Materialproben (beispielsweise für Zugversuche) für uns bzw. unsere Kunden herstellt. Somit können wir für Sie die Ermittlung der Materialdaten koordinieren, und Sie müssen lediglich Ihr Rohmaterial in Form des entsprechenden Granulats zur Verfügung stellen. Dies macht uns daher für Sie zu einem leistungsstarken Partner !

Simulieren Sie Ihren Produktionsprozess aus diesem Grund mit uns und einer entsprechenden Moldflow- Simulation. Wir helfen Ihnen gerne dabei, böse Überraschungen zu vermeiden, indem wir für Sie kritische Bereiche identifizieren und Lösungen für eine reibungslose und kostengünstige Produktion für Sie finden.

Haben Sie Fragen, oder benötigen Sie weitere Informationen ? Finden Sie hier Antworten auf die häufigsten Fragen zur Angebotserstellung und zum Projektablauf !

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, und fordern Sie noch heute unser kostenloses und unverbindliches Angebot an !

Themenbezogene Beiträge

zurück zur Hauptseite

de_DEDeutsch